Actually:

Aufgrund des Umbaues werden die Brauereibesichtigungen aufgehoben.
 

Pivovarnictví v Èeském Krumlovì

Die Bierbrauer-Tradition in Èeský Krumlov (Böhmisch Krumau) reicht bis in die Anfänge der Stadt zurück. Die Blütezeit des Brauereiwesens war während der Regierungszeit der letzten Rosenberger. Im Jahr 1560 wurde in der Vorburg eine neue Brauerei errichtet. Später ließ der Regent Jakub Krèín in die Brauerei eine Leitung mit reinem hochwertigen Quellwasser legen, das bis heute zum Bierbrauen genutzt wird.

Im Jahr 1662 kam das Herrengut von Èeský Krumlov (Böhmisch Krumau) und damit auch die Brauerei in den Besitz der Eggenberger. Der steigende Bierverbrauch führte dazu, dass der 1594 in den Bau des Rosenberger-Waffenhauses integrierte ehemalige Witwensitz von Anna von Roggendorf, der Mutter von Wilhelm und Peter Wok von Rosenberg, zwischen 1625 und 1630 von dem Krumauer Bürger Václav Vlach zur heutigen Brauerei umgebaut wurde.

Im Jahr 1945 wurde die Brauerei vom Staat enteignet und zusammen mit der Budweiser Brauerei Budìjovický Budvar in den volkseigenen Betrieb Jihoèeské pivovary (Südböhmische Brauereien) eingegliedert. Einen neuen Aufschwung erlebt die Brauerei nach der Privatisierung 1991 dank der neuen modernen Technologie und der Kapazitätserhöhung. Die Marke Eggenberg konnte sich sehr schnell etablieren und gewinnt ständig an Popularität nicht nur in der Region, sondern auch auf dem internationalen Biermarkt.

Die Brauerei ist ein hoch komplizierter Organismus, der sich im Laufe der Geschichte ändert. Der Geist und die Tradition überdauern jedoch alle Zeiten, deshalb möchten wir Sie herzlich einladen, an einer der Besichtigungen mit Bierverkostung teilzunehmen und dabei das Geheimnis der Bierherstellung kennen zu lernen. Die Besichtigung kann nach Absprache auf den Besucher individuell zugeschnitten werden. Gruppenbesichtigungen in tschechischer, deutscher, englischer, russischer oder anderer Sprache sind rechtzeitig in Voraus unter den angeführten Kontaktdaten zu buchen. Zur Einzelbesichtigung können Sie sich ohne Vorbestellung täglich ab 11:00 Uhr im Pförtnerhaus der Brauerei melden.